Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung

Die Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE) ist eine der Hilfearten des Leistungskataloges der Hilfe zur Erziehung (§§ 27 ff SGB VIII), § 35 SGB VIII.

Die Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung zielt auf:

  • eine verstärkte Unterstützung zur sozialen Integration
  • die Heranführung zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung
  • die individuellen Bedürfnisse des Kindes/des Jugendlichen

Die Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung ist eine aufsuchende Maßnahme der ambulanten Jugendhilfe, die eine lebensweltorientierte Hilfeform für Jugendliche darstellt und gewöhnlich auf die Erhaltung des Lebensmittelpunkt des jungen Menschen ausgerichtet ist. Die Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung orientiert sich am Lebensalltag, -praxis des jungen Menschen, der im Fokus dieser Hilfe steht. Die begünstigende Einbindung von Familie und Umfeld sind in die Hilfe zu integrieren. Der junge Mensch soll bei der positiven Veränderung seiner Lebenssituation unterstützt werden und eine Stärkung seiner Selbsthilfekräfte entwickeln. Die Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung erfolgt auf Antrag der Familie und wird durch die Hilfeplanung gemäß § 36 SGB VIII geführt. Eine wichtige Grundlage für effektive Zusammenarbeit ist die Mitwirkungsbereitschaft. Die ISE ist besonders für junge Menschen von 14 – 18 Jahren geeignet, denen mit alternativen Mitteln nicht geholfen werden kann. Maßgeblich für die Inhalte der ISE ist der Hilfeplan.

InFamilia e.V. verfügt im Rahmen der Intensiven Sozialpädagogischen Einzelbetreuung über unterschiedliche Arbeitsmethoden und Interventionsformen, wie z.B. Leistungen und Angebote für den Klienten für den Bereich Betreuung/Schule/Beruf/Freizeit/Lebenspraxis/Soziales Lernen, sowie dazu ergänzende Leistungen für die Sorgeberechtigten.

Die methodische Ausgestaltung der Intensiven Sozialpädagogischen Einzelbetreuung orientiert sich an Standards und Kriterien, die zur Unterstützung bezüglich Zukunftsperspektiven, Sozialverhalten, Persönlichkeitsentwicklung und Kompetenzerlangung für zur Bewältigung der Lebenspraxis notwendig sind. Hilfe zur Selbsthilfe spielt dabei die zentrale Rolle, um Benachteiligungen, alltäglichen Problemen, Konflikten und Krisen angemessen begegnen zu können. Hauptziele in der ISE sind die soziale Integration und Wiedereingliederung des jungen Menschen, ebenso die Entwicklung und Strukturierung neuer Lebens- und Zukunftsperspektiven und das Aktivieren persönlicher, familiärer und regionaler Ressourcen.

Die Durchführung der Intensiven Sozialpädagogischen Einzelbetreuung erfolgt durch Angestellte von InFamilia e.V., die über eine entsprechendes pädagogisches Studium, eine entsprechende pädagogische Ausbildung, spezielle Weiterbildungen und inhaltliche Schwerpunkte, sowie über Erfahrung im Bereich Hilfe zur Erziehung verfügen.

Ihre Ansprechpartner
<center>Sandra Freudenberger</center>

Sandra Freudenberger

Fall-Anfragen

E-Mail: sandra.freudenberger@infamilia.eu
Festnetz: 0621 / 44 58 23 99
Mo-Fr. von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

<center>Udo Nobili</center>

Udo Nobili

Fall-Anfragen

E-Mail: udo.nobili@infamilia.eu
Mobil: 0176 / 81 06 7910
Mo-Fr. von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

<center>Peter Opitz</center>

Peter Opitz

Fallleitung

E-Mail: peter.opitz@infamilia.eu
Mobil: 0176 / 32 40 7899

<center>Chris Komanns</center>

Chris Komanns

Fallleitung

E-Mail: chris.komanns@infamilia.eu
Mobil: 0176 / 32 40 7901

<center>Kerstin Albert</center>

Kerstin Albert

Fallleitung

E-Mail: kerstin.albert@infamilia.eu
Mobil: 0176 / 32 59 0498

<center>Nadine Trompeter</center>

Nadine Trompeter

in Elternzeit
<center>Katja Domin</center>

Katja Domin

Fallleitung

E-Mail: katja.domin@infamilia.eu
Mobil: 0176 / 20 20 2716